Neu: Kochvideos von babyclub.de | Medienservice für Journalisten
Umfrage: Stillen in der Öffentlichkeit | Medienservice für Journalisten
Geburt: 50% nutzen Schmerztherapien | Medienservice für Journalisten

Familie

Presseartikel sortieren nach:

Neu: Kochvideos von babyclub.de

Rezeptvideos: schnell und einfach nachkochen In der Schwangerschaft verändert sich viel im Körper der Frau. Damit sich das Ungeborene gesund entwickeln kann, benötigt die Schwangere unter anderem noch mehr wertvolle Nährstoffe. "Kochen mit babyclub.de" bietet deshalb schnelle und einfache Kochideen, die speziell auf die Bedürfnisse der ...

Zum vollständigen Artikel »

Umfrage: Stillen in der Öffentlichkeit

Muttermilch ist die beste Nahrung für Babys. Dennoch scheiden sich die Geister an der Frage, ob Stillen auch an öffentlichen Orten gerne gesehen wird. babyclub.de hat im Laufe von neun Jahren viermal insgesamt 3400 Stillende dazu befragt. Mit schwankenden Ergebnissen, die jedoch eines deutlich zeigen: Stillen wird immer noch nicht voll akzeptiert. ...

Zum vollständigen Artikel »

Geburt: 50% nutzen Schmerztherapien

Eine Geburt wird von den meisten Frauen als schmerzhalft erlebt. Heute gibt es jedoch viele Behandlungsmöglichkeiten, die Erleichterung verschaffen können – so entbindet laut einer Umfrage von babyclub.de rund die Hälfte der Frauen mit Hilfe von Schmerztherapien. Experten raten jedoch, sich vorher gut zu informieren. Viele Frauen haben Angst ...

Zum vollständigen Artikel »

Vornamen-Images: Amira ist die Schönste

Auf Platz eins stehen Amira und Maxim – Träger dieser Namen werden von den babyclub.de-Usern mit hoher Attraktivität verbunden. Eine Bertha hingegen gilt als hässlich und auch ein Siegmar sieht nicht gut aus – dafür aber ist Tom sehr anziehend. Zu diesen Ergebnissen kommt das Onlineportal babyclub.de mit seiner Langzeitstudie: Um das Image ...

Zum vollständigen Artikel »

Fotoaktion „Stillen für Afrika“

Für die Fotoaktion "Stillen für Afrika" werden Stillfotos (#Brelfies) von Frauen aus Deutschland gesammelt und nach Afrika zu Händen des Vereins Meeting Bismarck-Gododo Ghana geschickt, damit Hebammen sie dort Schwangeren und Müttern als positive Beispiele vorlegen. Denn es ist nicht mehr selbstverständlich, dass Frauen in Afrika voll stillen, zu ...

Zum vollständigen Artikel »

Beliebteste Vornamen 2016

Die Vornamen-Charts des Onlineportals babyclub.de ergaben für das Jahr 2016 folgende Sieger: Emma, Mia, Emilia, Sophie und Mila sind die fünf beliebtesten Mädchennamen, Elias, Leon, Ben, Luca und Jonas die beliebtesten Jungennamen. 15.000 Namen stehen zur Auswahl und werden seit 2002 von den Usern auf babyclub.de bewertet. Die Top-10-Vornamen aus ...

Zum vollständigen Artikel »

Prognose: die beliebtesten Vornamen 2016

Emma, Mia, Emilia, Sophie und Mila – das sind aktuell die fünf populärsten Mädchennamen auf babyclub.de. Bei den Jungs gehören Elias, Leon, Ben, Luca und Liam zu den Bestplatzierten. Dabei ist nur Liam neu im Ranking der Top-5 – er wurde von Platz 160 (2002) auf Platz fünf (2016) hoch gerankt. Für den babyclub.de-Trendmonitor wählen User ...

Zum vollständigen Artikel »

40 Prozent der Schwangeren rauchen weiter

Babybauch, Zigaretten und Alkohol gehören nicht zusammen, die zahlreichen Gesundheitsgefahren sind mittlerweile bekannt. Dennoch drängt sich der Verdacht auf, dass vielen Schwangeren die Risiken nicht bewusst sind, da sie weiter rauchen und/oder Alkohol trinken. Dabei fällt auf, dass werdende Mütter eher bereit sind auf Alkohol zu verzichten als ...

Zum vollständigen Artikel »

Vornamen 2015 – Angela verliert, Horst steigt

Alle Jahre wieder, könnte man meinen: Auch im Jahr 2015 hat sich unter den beliebtesten Vornamen nicht viel getan. So scheint der einzige Ausreißer unter den beliebten Vornamen nur der Jungenname Tom zu sein, der sich von Platz 12 im Jahr 2014, auf Platz 1 im Jahr 2015 katapultierte. Der Rest bleibt wie gehabt und bietet in den Top 10 lediglich ein ...

Zum vollständigen Artikel »

babyclub.de-Umfrage: „Ist der Opi dein Papa?“

Ganze 59 Prozent der Befragten sagten Ja zu einer Ü40-Schwangerschaft, vorausgesetzt das gesundheitliche Wohlbefinden und die Fitness beider Elternteile sei gegeben. „Man ist immer so alt, wie man sich fühlt!“ Dieser Spruch findet für viele Frauen, die sich für eine späte Schwangerschaft entscheiden, seine Berechtigung. Rockstar Gianna ...

Zum vollständigen Artikel »