Red Herring Award North America für Creapaper | Medienservice für Journalisten
„Ein Frühwarnsystem für Unternehmen und Marken“ | Medienservice für Journalisten
Red Herring Award für Papierherstellung aus Gras | Medienservice für Journalisten

Red Herring Award North America für Creapaper

US-Wirtschaftsmagazin zeichnet innovative und ressourcensparende Technologie zur Papierherstellung aus Gras aus

Zum vollständigen Artikel »

Wirtschaft & IT

Presseartikel sortieren nach:

Red Herring Award North America für Creapaper

Nach dem Gewinn des Red Herring Top 100 Award Europe im Februar 2019 hat das in Hennef beheimatete Unternehmen Creapaper nun eine weitere Auszeichnung erhalten. Die innovative Technologie zur Papierherstellung aus Gras überzeugte auch die nordamerikanische Jury der renommierten Wirtschaftsmagazins Red Herring. Anfang Juni erhielt das junge Unternehmen ...

Zum vollständigen Artikel »

„Ein Frühwarnsystem für Unternehmen und Marken“

Die Idee des Weltethos-Ambassador-Programms stammt von Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, Direktor des Weltethos-Instituts. Hemel leitet aktuell u.a. das von ihm 2009 gegründete Institut für Sozialstrategie in Bad Wimpfen, ist Inhaber der Rogg Verbandstoffe in München und war CEO der Hartmann AG in Heidenheim. Sein Buch „Wert und Werte: Ethik für ...

Zum vollständigen Artikel »

Red Herring Award für Papierherstellung aus Gras

Bereits seit 1996 zeichnet das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Red Herring vielversprechende Unternehmer und Unternehmen mit dem Red Herring Top 100 Award aus. Er zählt zu den renommiertesten Preisen für technologisch innovative Start-Ups weltweit und gilt als Indikator für wegweisende unternehmerische Ideen. Beispielsweise wurden schon ...

Zum vollständigen Artikel »

Kommunikation: Schlüssel für Führung 4.0

Moderne Führung – klingt banal, ist sie aber nicht. Heerscharen von Studienabsolventen verließen in den vergangenen Jahren die Hochschulen mit dem Ziel, HR-Manager in mittelständischen Unternehmen oder Konzernen zu werden. Doch die Realität, die sie dort antrafen, entspricht vielfach immer noch der Führungslehre aus den 80er-Jahren des vorigen ...

Zum vollständigen Artikel »

Zurrpack stellt sich neu auf

„Damit werden wir unseren Kunden schnellere Reaktionszeiten, kürzere Lieferzeiten und eine bessere Servicequalität anbieten können“, betont Hans-Günter Gaule. Sein Vater hatte 1983 Zurrpack gegründet. Dort beschäftigt der Spezialist für Ladungssicherung und Lastaufnahmen auf einer Fläche von 2.400 Quadratmetern 40 Mitarbeiterinnen und ...

Zum vollständigen Artikel »

Überzeugt von Beispielen für den Mittelstand

Auf Eagle Peak seien sie in Südkorea über die Industrie 4.0-Plattform im Internet gestoßen (www.plattform-i40.de). Diese Plattform wird von den Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Bildung und Forschung betrieben. Das Gmünder Unternehmen Eagle Peak, mit seiner Kompetenz als Digitalisierungsberater und der ...

Zum vollständigen Artikel »

Uni Ulm und EssentialView befragen Mittelständler

Diese Ergebnisse erbrachte die qualitative Befragung von 14 Unternehmensleitern der Uni Ulm durch dessen Institut für Technologie und Prozessmanagement (ITOP) unter der damaligen Leitung von Prof. Leo Brecht in Zusammenarbeit mit EssentialView. Das Ulmer Beratungsunternehmen von Kerstin und Jörg Herkommer hat sich ganz dem Thema Wachstumsbegleitung ...

Zum vollständigen Artikel »

Bistum Münster führt Zeitwertkonten ein

Generalvikar Dr. Norbert Köster und Diethelm Schaden, Leiter der Abteilung Personal, Organisation und Zentrale Dienste im Bischöflichen Generalvikariat in Münster, sind große Befürworter von Lebensarbeitszeitmodellen. Sie begrüßen, dass das Bistum Münster zusammen mit der Deutschen Beratungsgesellschaft für Zeitwertkonten und ...

Zum vollständigen Artikel »

Modell für Work-Life-Balance bei Bankern

Im deutschen Winter machte sich Oliver Ludwig auf in das sommerliche Südamerika und startete sein Sabbatical. Ermöglicht hat ihm diese Auszeit das Zeitwertkontenmodell „Zeitwert“ seines Arbeitgebers, der Salzlandsparkasse Staßfurt. Das Ziel des Modells: Mitarbeitern eine ausgewogene Balance zwischen Arbeits- und Privatleben zu ermöglichen. ...

Zum vollständigen Artikel »

DBZWK ausgezeichneter „TOP CONSULTANT“

„Der Beratermarkt ist heiß umkämpft und für viele Rat suchende Unternehmen vollkommen undurchsichtig“, weiß Harald Röder, Kopf der Deutschen Beratungsgesellschaft für Zeitwertkonten und Lebensarbeitszeitmodelle (DBZWK). Um sich hier deutlich abzugrenzen und die Beratungsqualität der DBZWK auch nach außen hin sichtbar zu machen, hat er sich ...

Zum vollständigen Artikel »