E-Book für Schwangere: Was darf ich essen? | Medienservice für Journalisten
Beliebteste Vornamen 2017 | Medienservice für Journalisten
Neu: Kochvideos von babyclub.de | Medienservice für Journalisten

Familie

Presseartikel sortieren nach:

Beliebteste Vornamen 2016

Die Vornamen-Charts des Onlineportals babyclub.de ergaben für das Jahr 2016 folgende Sieger: Emma, Mia, Emilia, Sophie und Mila sind die fünf beliebtesten Mädchennamen, Elias, Leon, Ben, Luca und Jonas die beliebtesten Jungennamen. 15.000 Namen stehen zur Auswahl und werden seit 2002 von den Usern auf babyclub.de bewertet. Die Top-10-Vornamen aus ...

Zum vollständigen Artikel »

Prognose: die beliebtesten Vornamen 2016

Emma, Mia, Emilia, Sophie und Mila – das sind aktuell die fünf populärsten Mädchennamen auf babyclub.de. Bei den Jungs gehören Elias, Leon, Ben, Luca und Liam zu den Bestplatzierten. Dabei ist nur Liam neu im Ranking der Top-5 – er wurde von Platz 160 (2002) auf Platz fünf (2016) hoch gerankt. Für den babyclub.de-Trendmonitor wählen User ...

Zum vollständigen Artikel »

40 Prozent der Schwangeren rauchen weiter

Babybauch, Zigaretten und Alkohol gehören nicht zusammen, die zahlreichen Gesundheitsgefahren sind mittlerweile bekannt. Dennoch drängt sich der Verdacht auf, dass vielen Schwangeren die Risiken nicht bewusst sind, da sie weiter rauchen und/oder Alkohol trinken. Dabei fällt auf, dass werdende Mütter eher bereit sind auf Alkohol zu verzichten als ...

Zum vollständigen Artikel »

Vornamen 2015 – Angela verliert, Horst steigt

Alle Jahre wieder, könnte man meinen: Auch im Jahr 2015 hat sich unter den beliebtesten Vornamen nicht viel getan. So scheint der einzige Ausreißer unter den beliebten Vornamen nur der Jungenname Tom zu sein, der sich von Platz 12 im Jahr 2014, auf Platz 1 im Jahr 2015 katapultierte. Der Rest bleibt wie gehabt und bietet in den Top 10 lediglich ein ...

Zum vollständigen Artikel »

babyclub.de-Umfrage: „Ist der Opi dein Papa?“

Ganze 59 Prozent der Befragten sagten Ja zu einer Ü40-Schwangerschaft, vorausgesetzt das gesundheitliche Wohlbefinden und die Fitness beider Elternteile sei gegeben. „Man ist immer so alt, wie man sich fühlt!“ Dieser Spruch findet für viele Frauen, die sich für eine späte Schwangerschaft entscheiden, seine Berechtigung. Rockstar Gianna ...

Zum vollständigen Artikel »

Deutschlands züchtige Stillmütter

Werden deutsche Mütter prüde? Oder sind sie angesichts einer breiten gesellschaftlichen Ablehnung gegenüber öffentlichem Stillen einfach nur eingeschüchtert? Für 25 Prozent der Befragten kommt Stillen in der Öffentlichkeit auf jeden Fall nicht in Frage. Doch das war nicht immer so. Noch im Jahr 2008, schien der Trend mit lediglich sieben ...

Zum vollständigen Artikel »

Monats-Mamis – der Geburtsmonat vereint

„Ich bin eine Januar-Mami-2012“, was erst einmal seltsam klingt, ist ein regelrechter Trend – sich nach dem erwarteten Geburtsmonat des Kindes zu benennen. Ob das Kind im Sternzeichen der Waage, des Zwillings oder des Löwen geboren wird, Gesprächsstoff gibt es zur Genüge. Die babyclub.de-Mamis wissen, was sie wollen und wo sie den Austausch ...

Zum vollständigen Artikel »

Schwangere verlangen nach Bio

In Deutschland sorgen Lebensmittelskandale immer wieder für Schlagzeilen. Schwangere sind für BSE, Schweinegrippe, Dioxine, EHEC und Co. eine besonders gefährdete Zielgruppe. Die Frage, ob vor allem in der Schwanger-schaft mehr Bio-Produkte verzehrt werden, ist also berechtigt. Genau das wollte das Online-Portal babyclub.de von seinen Userinnen ...

Zum vollständigen Artikel »

61 Prozent der Schwangeren rauchen weiter

Die meisten werdenden Mütter wissen, welche schädlichen Auswirkungen das Rauchen in der Schwangerschaft auf das Baby hat. Dennoch wollen über 60 Prozent der Frauen in der Schwangerschaft nicht auf ihre Zigaretten verzichten. Mehr noch: über die Hälfte der rauchenden Schwangeren gibt an, die komplette Schwangerschaft über das stark ...

Zum vollständigen Artikel »

Schluss mit exotischen Vornamen!

  Dass deutsche Promi-Kinder Cheyenne, Summer oder Jason heißen, ist keine Seltenheit mehr. Doch die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich von der Namensvorliebe der Promis für eine exotische, ausländische und meist amerikanische Namensherkunft nicht anstecken. Das zeigt zumindest eine aktuelle Umfrage im Rahmen der Vornamen Charts des ...

Zum vollständigen Artikel »